Mysterious Magnetism, 2018

Einzelausstellung im Ausstellungsraum der Kunsthochschule Mainz

Steine, Glas, Moos, gerahmte c-Prints, Text

 

Über die Freude am Sammeln und die Schönheit des Nutzlosen. Ästhetik als Triebfeder der Begierde. Sammlungen als Ausdruck der Persönlichkeit.
Was unterscheidet sich und was verbindet jeden miteinander?

Verschiedene Menschen stellen der Künstlerin von ihnen angelegte Steinsammlungen zur Verfügung, die in einer raumbezogenen Installation präsentiert werden.
Jede Sammlung wird von der Person, die sie angelegt hat, sortiert und sinnvoll arrangiert. Die Steine und ihre Position im Raum lassen Rückschlüsse auf die Person, die sie gesammelt hat, zu.
Die Ausstellung wirft die Frage auf, warum wir sammeln. Es gibt wenig, das nutzloser ist als ein Stein – warum also wollen wir schöne Steine besitzen und warum befriedigt es uns, sie zu betrachten?

 

 


 

Mysterious Magnetism, 2018

single exhibition in the showroom of Kunsthochschule Mainz

stones, glass, moss, framed c-prints

 

Asking the question of why we collect things. Are collections an expression of our personality?

 

Different people give me their personal stone collections to present them in an installation. Every collection has to be sorted and presented in a sensitive way. The stones and their position in space give clues about the person that collected them.

The exhibition asks the question of why we collect. There’s not much that’s more useless than a stone – so why do we want to own beautiful stones and why is it so satisfying to look at them?